Startseite Brunnenbau-Forum Bohrbrunnen Eisen oder nicht

Schlagwörter: ,

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1747
    Gast

    Hallo Herr Noack,

    neben meinem Kompliment für die gute Seite und Ihren Service habe ich zwei Fragen.

    1. Liegt Lutherstadt Wittenberg noch in Ihrem Einzugsgebiet?

    2. Ich habe mich wegen der Wasserqualität intensiv bei den Nachbarn umgehört. Manche haben glasklares Wasser – andere haben 50 Meter weiter extrem eisenhaltiges Wasser, dass ausfällt und regelrecht stinkt. Alle Brunnen sind von Profis gebohrt und um die 20-25 m tief. Wie kann das sein? Können die geologischen Unterschiede so eng beieinander liegen oder muss man bei Eisen ggf. einfach tiefer bohren?

    Herzlichen Dank & Gruß

    #1762
    HSB Noack
    Keymaster

    Hallo Sü,

    zum Thema Einzugsgebiet möchte ich Sie bitten, einfach mal bei uns anzurufen.

    Der Verlauf von Erdschichten kann sehr stark variieren. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass z.B. auf der anderen Straßenseite völlig andere Verhältnisse herrschen. Das bezieht sich sowohl auf die Beschaffenheit des Erdreichs als auch auf die Wasserqualität.

    Tiefer zu bohren wäre ggf. eine Option, aber auch ein Glücksspiel.

    Viele Grüße,
    HSB Noack

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Forum „Bohrbrunnen“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Sie interessieren sich für einen Brunnen?
So einfach geht es jetzt weiter:

1. Unseren Partner MyHammer besuchen
2. Dort einen kostenlosen Brunnenbau-Auftrag aufgeben
3. Angebote erhalten und passenden Fachmann auswählen
_
Kein Suchen mehr, die Profis kommen direkt auf Sie zu!

Probieren Sie es aus!