Lokale Grundwasserstände im Internet abrufen

Der lokale Grundwasserstand ist ein maßgeblicher Faktor für die Kosten eines Bohrbrunnens bzw. entscheidet darüber, ob ein günstiger Rammbrunnen im eigenen Garten möglich ist. Da bei Bohrbrunnen nach Metern abgerechnet wird, kann man sich mit dem Wissen über den örtlichen Grundwasserstand einen ersten Eindruck über die Kostendimensionen eines solchen Vorhabens verschaffen. Hauswasserwerke stoßen hinsichtlich der Wasserförderung ab etwa 7-8 Meter an ihre Grenzen, da die meisten Modelle ab dieser Tiefe nicht mehr zuverlässig ansaugen können. In diesem Fall ist man auf eine Tiefbrunnenpumpe angewiesen. Auch in diesem Fall ist der Stand des Grundwassers eine nützliche Information.

Viele Bundesländer stellen teilweise sehr detaillierte und sogar tagesaktuelle Werte über örtliche Grundwasserstände zur Verfügung, die frei und kostenlos für zahlreiche Messstationen eingesehen und abgerufen werden können. Im Folgenden haben wir dazu eine praktische Übersicht erstellt, dabei gibt es auf diesem Wege derzeit keine direkt zugänglichen Informationen zu Grundwasserständen für Niedersachsen, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Für Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen gibt es zwar auch entsprechende Karten, diese sind aber wenig nutzerfreundlich oder halten die gewünschten Daten nur selten auch tatsächlich bereit.

Um bei der Ermittlung des Grundwasserstandes Zeit zu sparen und Nerven zu schonen, empfehlen wir folgendes Video. Dieses vermittelt Grundlagen, die man zum richtigen Lesen solcher hydrogeologischer Karten benötigt.


Falls die Höhe des Geländes über dem Meeresspiegel zur Ermittlung des Flurabstandes nicht in der jeweiligen Karte angezeigt wird oder zu ungenau ist, kann man diesen hier ganz einfach ermitteln. Dazu gibt man die Adresse ein und erhält den Höhenwert.


Grundwasserstände in Baden-Württemberg

Grundwasserstände Baden-Württemberg

Auf den Seiten des Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg gibt es leider nicht sehr viele Messstellen auf der Karte, jedoch sind die Daten dazu sehr aktuell und umfangreich. Einfach die nächstgelegene Messstation auswählen und die gewünschten Informationen anzeigen lassen.

Karte anzeigen

Grundwasserstände in Bayern

Grundwasserstände Bayern

Das Bayerische Landesamt für Umwelt bietet vor allem für den Süden des Freistaats zahlreiche Daten zu Grundwasserständen. Um tagesaktuelle Werte zu Grundwasserständen einsehen zu können, muss man lediglich den Mauszeiger über die gewünschte Station bewegen. Bei Klick erhält man neben näheren Informationen zum Standort auch Statistiken aus den letzten Jahren.

Karte anzeigen

Grundwasserstände in Berlin

Grundwasserstände Berlin

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin bietet auf ihrer geologischen Übersichtskarte Daten zu lediglich 27 ausgewählten Grundwassermessstellen an, diese sind dafür aber ebenfalls tagesaktuell. Die Handhabung dieser Karte ist etwas umständlicher, denn um Informationen wie z.B. eine Ganglinie zu erhalten, muss man mehrere Schritte gehen. Ein Weg ist, das erste Maussymbol unter der Menü-Rubrik „Markieren für Sachdaten“ zu wählen, mit der linken Maustaste auf die gewünschte Station zu klicken, um dann nochmal die Auswahl mit der rechten Maustaste zu bestätigen. Auf der rechten Seite kann man nun einige Informationen einsehen.

Karte anzeigen

Grundwasserstände in Brandenburg

Grundwasserstände Brandenburg

Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg hält keine Karte mit Messstationen bereit. Man kann sich aber in der verlinkten Karte die sog. Hydroisohypsen oder  Grundwassergleichen anziegen lassen. Innerhalb der durch die jeweiligen Linien abgerenzten Beriche ist der Grundwasserstand in etwa bei dem auf dem Wert der abgrenzenden Linie. Dazu setzt man den Haken z.B. bei „HYK50-1 oberflächennaher Grundwasserleiterkomplex“. Die Werte sind in Meter über Normalhöhennull (m ü. NHN)  angegeben.

Karte anzeigen

Grundwasserstände in Bremen

Grundwasserstände Bremen

Der „Geologische Dienst für Bremen“ erhebt regelmäßig Grundwasserstände für Bremen und stellt diese in einem Kartendienst bereit. Nachdem sich die Karte geöffnet hat, sollte in der Kartenauswahl auf der linken Seite der Haken bei „Grundwasserstand“ unter dem Überpunkt „Hydrologie gesetzt werden. Man klickt dann einfach in das Gebiet wo die Bohrung stattfinden soll und erhält die gesuchten Informationen.

Karte anzeigen

Grundwasserstände für weitere Bundesländer finden Sie auf der nächsten Seite >

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Koch sagt:

    Karten sind ja gut ,aber wo ist die von Brandenbug ????

    • HSB Noack sagt:

      Hallo,
      Datenabfragen zu Grundwasserständen sind für Brandenburg online nicht möglich, da vom Landesamt für Umwelt keine entsprechende Möglichkeit zur Verfügung gestellt wird.
      Sie können max. versuchen hier anzurufen, allerdings werden laut der verlinkten Seite Auskünfte nur bei Baumaßnahmen erteilt. Aber fragen kostet nichts.

      Grüße,
      HSB Noack

  2. Ewald Vogelsaenger sagt:

    Hallo Guten Tag,
    ich bin sehr froh Ihre Seite im Internet gefunden zu haben. Es gibt sehr viele gute Tipps und Ratschlage.

    Mit freundlichen Grüßen aus dem sonnigen Baden
    Ewald Vogelsaenger

  3. Bernd sagt:

    HYK50 ist die Lösung des Problems für BRB , einfach googlen /suchen und gut

  4. Kollrich,Eva sagt:

    Hat mich klüger gemacht,sehr informativ

  5. Mischka sagt:

    GDfB_Geoplan_Bremen_Baugrund die Daten sind auf von 2011 und 2014 also recht Aktuell im Jahre 2019

  6. Albert sagt:

    Sehr geehrter Herr Noack,
    Auskünfte für für Grundwasserstände zu Landesämtern verweisen ist sinnvoll und mitunter hilfreich. Dies entlässt aber den Planer oder Bauherren und auch das Bohrunternehmen nicht von der Pflicht, sich über die jeweils örtlichen Standortgegebenheiten genau zu informieren. Hierzu ist in der Regel bei Bauvorhaben eine gutachterliche Beurteilung erforderlich. Man kann nämlich nicht einfach zwischen zwei oder drei Messstellen interpolieren oder das mit dem Höhenmodell berechnen oder ableiten. Außerdem kann der Abstand zur nächsten Messstelle einige Kilometer betragen. Bei Bauvorhaben (Kellersohle) ist der höchste gemessene oder aus Berechnungen ermittelte Bemessungsgrundwasserstand zu ermitteln. Nur das Land Berlin stellt dazu eine flurstücksgenaue Auskunft online zur Verfügung, der eine modelltechnische Berechnung zugrunde liegt. Landesämter übernehmen aber in der Regel nicht diese gutachterliche Funktion, das ist Privatsache. Es empfiehlt sich unbedingt, auch die Seiten der jew. Kommune bzw. des Landkreises zu studieren. Im Unterschied zu Bauvorhaben genügt bei Hausbrunnen in der Regel ein Blick in Flurabstandskarten (so vorhanden), aber hier sind unbedingt die Erläuterungen zu den Karten (Maßstab, Anwendungshinweise) zu beachten. Beim Bohren stellt sich dann in der Regel heraus wie tief das Grundwasser wirklich ansteht. Außerdem sind generell bei der Planung auch jahreszeitliche Unterschiede zu beachten.

  7. Steffen sagt:

    Danke für die tolle Übersicht. Hier gibt es die Grundwasserstände für Sachsen-Anhalt: http://gldweb.dhi-wasy.com/gld-portal/

  8. Hardy sagt:

    Hallo,

    Ist es möglich, alte Brunnen wiederzufinden?
    Bei uns im Dorf in Sachsen Anhalt hat jedes Grundstück einen Brunnen ausser meins. Da aber mein Grundstück ebenfalls schon sehr alt ist muss doch auch einer vorhanden sein, welcher jedoch mit Bau der ersten (drucklosen) Wasserleitung abgedeckt worden sein könnte.
    Gibt es Möglichkeiten ihn aufzuspüren? Wer könnte mir helfen?

  9. Boehmann, Eva-Maria sagt:

    Was ich gern gewusst hätte ist, ob sich der Grundwasserstand in Brandenburg verbessert hat. Die Karte gibt keine Auskunft. Studieren wollte ich nicht gleich.

  10. Rainer sagt:

    Kurz, aber verständlich erklärt.

  11. Gerli sagt:

    Hallo,
    Thüringer Grundwasserflurabstände sind über folgende Seite abrufbar: http://www.tlug-jena.de/kartendienste/
    Den Kartendienst unter „Geologie und Bodenkunde“ anwählen und die benötigten Themen (Ebenen) übereinander legen inkl. den Grundwasserflurabstände.
    Handhabung ist am Anfang gewöhnungsbedürftig aufgrund der vielen Karten-Ebenen.

    Angenehme Nachtruhe bei tropischen Werten von 20,6 Grad. 😉

  12. Tobi sagt:

    Hallo,
    großes Lob für die Seite. Den Grundwasserstand für Schleswig-Holstein kann man hier herauslesen. Nur wie das funktioniert, hab ich noch nicht ganz herausgefunden.

  13. Reiner Körner sagt:

    Guten Tag,
    vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Ich wohne im Mittelgebirge. Auf der Wiese oberhalb war mal eine kleine Quelle, die zertrampelt wurde. Kann ich daraus Rückschlüsse auf das Grundwasser auf dem Grundstück unterhalb ziehen? Auf gleiche Höhenlinie der ehemaligen Quelle gibt es weitere Quellen. Der Berg geht noch ca. 100 m hoch, auf der anderen Seite ist in 100m ein größerer Bach. Vielen Dank

  14. Marco sagt:

    Guten Tag, kann ich für ein Brunnenbohrvorhaben in NRW, Ostwestfalen die mögliche Bohrtiefe vorab ermitteln? Ich möchte gerne ein Unternehmen beauftragen, jedoch vorab abschätzen, ob eine Anfrage überhaupt Sinn macht.
    Das schlimmste wäre, wenn ich eine Firma beauftrage, die bei der Bohrung kein Wasser findet oder aber so tief bohren muss, dass es einfach nicht mehr wirtschaftlich ist. Gemauerte Brunnen in der Nachbarschaft sind ca. 12-15 m tief, aber ich weiß, wir haben geologisch Ton und Lehmschichten und auch Fließsand.
    vielen Dank im Voraus für eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schon gewusst?
Zisternen sind oft günstiger als Brunnen

Das liegt an den stark gestiegenen Brunnenbaupreisen aufgrund der hohen Nachfrage.

 

So holen Sie sich ein Vergleichsangebot:

 

1. Auf „Auftrag erstellen“ klicken
2. Dann Kategorien “Bauarbeiten & Erdarbeiten” > “Baggerarbeiten, Aushub einer Baugrube, Kanalschachtarbeiten” wählen
3. Auftrag beschreiben und Angebote erhalten
_
Kein Suchen mehr, die Profis kommen direkt auf Sie zu!

Auftrag erstellen!

Mehr Informationen