Gartenumbau, Bohrbrunnen

Startseite Brunnenbau-Forum Bohrbrunnen Gartenumbau, Bohrbrunnen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1687
    Philipp
    Gast

    Guten Tag,
    ich habe 3 Fragen:
    –> Kennen Sie einen guten Brunnenbauer in der Gegend Stuttgart/Heilbronn/Schwäbisch Hall?
    –> Wir planen einen Bohrbrunnen, um den Garten zu bewässern (Rasen, Beete, Blumen, Gemüse, einfach alles) und diese (Grün-)fläche ist ca 600qm groß. Nun möchte der Herr vom LRA, dass wir angeben, wieviel Wasser wir planen zu entnehmen. Da wir davor eine Streuobstwiese hatten und noch nie bewässern mussten, fehlt uns hierzu jede Ahnung und Erfahrung. Was sollten wir angeben? Kann und wird die Entnahmemenge vom LRA überwacht und geprüft? Zudem wollte er die Bohrtiefe wissen, 10 Meter würde er genehmigen, nun weiß ich ja den Grundwasserspiegel nicht, das müsste ja eigentlich er wissen? Wenn ich nun einen Brunnenbauer bohren lasse und nach 10 Meter aufhören muss, obwohl uns noch 1 Meter fehlt, war ja alles umsonst?
    –> Zu welchem Zeitpunkt des Gartenumbaus ist es am Besten den Brunnen zu bauen? Wir legen alles komplett neu an, zuletzt wird ein Rasen eingesät (und ist dann 6 Wochen nicht betretbar).

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir weiterhelfen können!
    Viele Grüße
    Philipp

    #1689
    HSB Noack
    Verwalter

    Hallo Philipp,

    1) Unser Netzwerk erstreckt sich leider nicht bis in Ihre Gegend. Sie können aber unsere Brunnenbauersuche nutzen. Diese haben bereits Hunderte erfolgreich genutzt.

    2) Um den Wasserbedarf zu ermitteln, kann ich Ihnen diesen Link empfehlen. Damit sollte es zumindest einfacher Fallen, dem Amt eine Hausnummer zu nennen. Kontrollieren wird das niemand, es geht sicher darum störende Einflüsse auf den Grundwasserhaushalt auszuschließen. Was die Tiefe angeht, sollten Sie sich bei Nachbarn oder via erwähnter Brunnenbauersuche einen ortskundigen Experten danach fragen. Die Bohrung im Vorfeld auf eine Tiefe zu beschränken, wäre wenig sinnvoll und würde die im schlimmsten Fall der fachgerechten Erstellung des Brunnens im Wege stehen. Ich denke daher nicht, dass Sie das befürchten müssen. Im Zweifelsfall fragen Sie einfach nochmals beim Amt nach.

    3) Das kommt auf die Ausrüstung vom Brunnenbauer und die von Ihnen gewünschten Maßnahmen an (Verlegen von Leitungen). Grundsätzlich wäre es sinnvoll nach Abschluss der Planung, aber vor der Umsetzung den Brunnen zu bohren.

    Viele Grüße
    HSB Noack

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Forum „Bohrbrunnen“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Schon gewusst?
Zisternen sind oft günstiger als Brunnen

Das liegt an den stark gestiegenen Brunnenbaupreisen aufgrund der hohen Nachfrage.

 

So holen Sie sich ein Vergleichsangebot:

 

1. Auf “Auftrag erstellen” klicken
2. Dann Kategorien “Bauarbeiten & Erdarbeiten” > “Baggerarbeiten, Aushub einer Baugrube, Kanalschachtarbeiten” wählen
3. Auftrag beschreiben und Angebote erhalten
_
Kein Suchen mehr, die Profis kommen direkt auf Sie zu!

Auftrag erstellen!

Mehr Informationen